Trauerfeiern

Warum ich Trauerfeiern gestalte…

In meiner Tätigkeit als Sängerin habe ich auf vielen Beerdigungen und Trauerfeiern gesungen. Ich mache das unheimlich gern, weil ich das Gefühl habe, so ein klein bisschen „Sprachrohr“ für die Angehörigen zu sein, die dem Verstorbenen durch die Musik etwas mitgeben möchten oder mit einem bestimmten Lied persönliche Erinnerungen verknüpfen und ihrer Trauer so Ausdruck verleihen können. Vielleicht finden sie auch ein wenig Trost in den Liedern.

Durch einen traurigen Zufall wurde ich eines Tages gebeten, die Trauerfeier nicht nur durch meinen Gesang zu gestalten, sondern auch eine Rede zu halten. Die Dankbarkeit und positive Rückmeldung, die ich danach erhalten habe, war so überwältigend, dass ich das häufiger machen wollte. Denn oft ist es leider so, dass viele Reden auf Beerdigungen und Trauerfeiern unpersönlich sind, einen chronologischen Lebenslauf wiedergeben oder voller Floskeln und Phrasen sind und im Nachhinein das Gefühl hinterlassen, das Leben des Verstorbenen vielleicht nicht angemessen gewürdigt zu haben.

 

Wie ich meine Trauerreden gestalte…

Wenn Sie einen lieben Menschen verloren haben und einen Abschiedsfeier bzw. Trauerfeier planen, die nicht im Rahmen eines kirchlichen Gottesdienstes stattfinden soll, komme ich zu Ihnen nach Hause und Sie erzählen mir alles, was Ihnen wichtig ist. Das ist eine sehr persönliche Situation, meistens fließen Tränen und oft wissen die Angehörigen gar nicht, wo sie anfangen sollen, haben Angst, etwas zu vergessen oder fühlen sich einfach mit dem Abschied und der Trauer überfordert. Ich helfe Ihnen im Gespräch und anhand von Fragen, gemeinsam den Abschied zu gestalten. Mir ist es wichtig, die Person in der Rede so zu beschreiben, wie sie war. Was war sie oder er für ein Mensch? Hier können kleine Anekdoten erzählt werden, es darf geweint, aber auch  mal gelacht werden, ganz so wie es für Sie angemessen erscheint. Gemeinsam überlegen wir, ob Gedichte, Zitate oder Lieder eingefügt werden sollen. Soll ein Gebet gesprochen werden, soll ich ein bestimmtes Lied singen oder oder… die Gestaltung ist meist ganz individuell und ergibt sich im Gespräch, das ca. 2-3 Stunden dauern kann. Dann schreibe ich zu Hause anhand meiner Notizen eine Rede, schicke Ihnen den Ablauf und wir gehen alles noch mal telefonisch durch. Ich kommuniziere mit dem Bestattungsunternehmen oder anderen Angehörigen, die involviert sind, so dass Sie sich darum nicht mehr kümmern müssen. Am Tag selbst bin ich zeitig vor Ort und bringe selbstverständlich auch das nötige technische Equipment mit. Am Ende der Trauerfeier bekommen Sie die Rede schriftlich als Erinnerung von mir.

Je schöner und voller die Erinnerung, desto schwerer ist die Trennung. Aber die Dankbarkeit verwandelt die Erinnerung in eine stille Freude.“ (Dietrich Bonhoeffer)

Und genau das ist mir wichtig: Erinnerungen aufleben lassen, festhalten – in Dankbarkeit dem geliebten Menschen gedenken, und ihn individuell und würdevoll verabschieden.

 

10 + 7 =

Sängerin Trauerfeier

Trauerrednerin

NRW, Köln, Düsseldorf, Aachen, Pulheim …